Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


Scania R620 von Arienti Autogru (EJ 112 EC)

Veröffentlicht am 07.06.2019

Besuch aus Italien

(c) www.hadel.net

Bereits im Sommer 2018 wartete dieses Gespann in der Wartezone des Bremerhavener Hafens auf Einlass in die Ladezone.

(c) www.hadel.net

In Deutschland würde niemand auf einen derartigen Träger für die Rundumleuchten kommen smilie.

(c) www.hadel.net

Auch das mittelgroße Fahrerhaus würde man hier auf keinem Schwerlaster einsetzen (Ausnahmen bestätigen die Regel).

(c) www.hadel.net

Optisch wurde zumindest mit den lackierten Kotflügeln über dem Standard agiert.

(c) www.hadel.net

Der Turm wirkt allerdings eher nach solider "Hausmannskost".

(c) www.hadel.net

Das Riffelblech über dem Tank passt so gar nicht zur restlichen Erscheinung.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Ob jemals irgendwer die herausziehbare Leiter genutzt hat, darf bezweifelt werden.

(c) www.hadel.net

Der Platz war vorhanden, trotzdem wurde nur ein sehr kleiner AdBlue-Tank hinter der ersten Achse eingebaut.

(c) www.hadel.net

Wer genau hinschaut, wird sich über den geringfügig vergrößerten Abstand zwischen den Antriebsachsen wundern.

(c) www.hadel.net

Der Sattelteller verrät, dass hier keine schweren Geländeeinsätze vorgesehen sind.

(c) www.hadel.net

Wie auch immer: Die Antriebsachsen liegen (eigentlich) immer direkt nebeneinander (und nicht mit diesem Split dazwischen).

(c) www.hadel.net

Allerdings konnten so zumindest größere Ablagen beidseitig auf den Kotflügeln platziert werden.

(c) www.hadel.net

Wenigstens ist der Catwalk ohne Stufen, allerdings muss man erstmal dort hin kommen.

(c) www.hadel.net

Mit dem Strahlerpaket auf dem Turm sollte die Sicht in der Nacht kein Problem sein.

(c) www.hadel.net

Beim Blick an das Heck fällt die Kupplung auf - ob dieser Vierachser je einen Anhänger gezogen hat?

(c) www.hadel.net

Ansonsten dominiert eher funktionale Eleganz.

(c) www.hadel.net

Leider habe ich das Gespann nicht im beladenen Zustand vor die Linse bekommen.

(c) www.hadel.net

Wer genau hinschaut, entdeckt allerdings noch mehr.

(c) www.hadel.net

Wenn es es Quick Lock Verriegelungen gibt, ist die Aufnahme einer Ballastpritsche häufiger zu erwarten.

(c) www.hadel.net

Vorn gibt es keine weiteren Lager für die Pritsche, abgesehen vom Sattelteller.

(c) www.hadel.net

Eine Aufstiegsmöglichkeit fehlt auf der Beifahrerseite ebenfalls.

(c) www.hadel.net

Ber dem großen Dieseltank sind mehrere Staufächer.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Leider sieht man dem Vierachser das Arbeitsleben an vielen Stellen an.

(c) www.hadel.net

Gerade an solchen Stellen sind Verkleidungen echte Bringer, die jeden Truck aufwerten.

(c) www.hadel.net

Allerdings entspricht auch die Frontansicht fast der Basisausstattung ohne aufpreispflichtige Extras.

(c) www.hadel.net

Das ungewöhnlichste Detail bleibt für mich der Träger für die beiden Rundumleuchten smilie.


Weitere interessante Trucks von Scania:

www.hadel.net
Premieren und Neuheiten auf der IAA 2004

Nach den ersten neuen Scania der R-Reihe auf den Straßen kommt nun auch der neue Hauber. Die neue Typisierung bei Scania gibt den Haubern das Kürzel *T* vor die Leistungs- angabe mit auf den Weg. Besonders für Baufahrzeuge sind die Hauber beliebt.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Scania R560 4achsig Bautrans 8341

Mitte September 2011 machte dieses Bautrans-Felbermayr-Gespann in Bremerhaven Station.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Scania 144G 4achsig Böckenholt

Ein kleines Scania-Treffen nachmittags im Hafen. Die Scania-Zugmaschinen von Peters sind schon hier zu sehen, darum nun mehr große Fotos von der Böckenholt-Zugmaschine.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Scania R580 EXC / Longline von A. Gayko

Schon die Front dieser Zugmaschine macht richtig Eindruck.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Prestige-Truck mit Überlänge

Im Frühjahr 2005 kam dieser Scania Longline noch fast nagelneu nach Bremerhaven.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Scania eXc Interieur Konzept auf der IAA 2002

Bei Scania waren sogar Frauen neugierig und stiegen interessiert die Stufen hinauf, denn was sich in der stark verlängerten Kabine alles unterbringen ließ, war schon beeindruckend.

Weiterlesen...