Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


Scania S520 "Lionheart" von Heide Logistik

Veröffentlicht am 29.03.2019

Premiere in Assen

(c) www.hadel.net

Ende Juli 2018 übernahm Heide Logistik diesen extrem aufwändig verfeinerten Scania CS 20 samt Auflieger.

(c) www.hadel.net

Man kann kaum glauben, dass diese wackelige Signatur dem Airbrusher mit dieser feinen Düse gehört.

(c) www.hadel.net

Mit feinen Farbstrichen wurden großflächig verschiedene Motive des Ritters Richard Löwenherz auf das Gespann übertragen.

(c) www.hadel.net

Ob die vielen Darstellungen das Leben bis zum Tode am 6. April 1199 aufs Exakteste skizzieren, könnte man bezweifeln smilie.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Die erste öffentliche Präsentation erfolgte nur wenige Tage nach der Übergabe auf dem Truckstar Festival 2018 in Assen.

(c) www.hadel.net

Ein Problem hat sich über die Jahrhunderte allerdings gehalten: Ein Blechkleid ist kein absoluter Schutz vor Verletzungen.

(c) www.hadel.net

Leider stand das neue Zugpferd der Kirchlintelner Spedition recht eng eingeparkt auf dem Veranstaltungsgelände.

(c) www.hadel.net

Dadurch war es ncht möglich von allen Seiten gute Aufnahmen zu machen.

(c) www.hadel.net

Also versuche ich, durch möglichst viele Detailaufnahmen diesen absoluten Wahnsinnstruck zu zeigen.

(c) www.hadel.net

Mit den Gittern am unteren Rand der Frontscheibe und den Gardinen in den Seitenfenstern habe ich immer ein Problem.

(c) www.hadel.net

Es passieren schon so viele Unfälle mit Fußgängern und Radfahrern - warum muss das Sichtfeld weiter beschränkt werden?

(c) www.hadel.net

Ich sehe die Schuld nicht zwangsläufig bei den LKW-Fahrern, aber wenn sich andere Verkehrsteilnehmer unvorsichtig verhalten, wäre es dann nicht die Pflicht der Berufskraftfahrer möglichst alles zu unternehmen, um deren Fehltritte "vorherzusehen"?

(c) www.hadel.net

Vielleicht wird es langfristig besser, wenn der Seitenraum-Assistent Pflicht geworden ist.

(c) www.hadel.net

Aber zurück zu diesem Augenschmaus mit Verdener Kennzeichen.

(c) www.hadel.net

Der Chrombügel ist mit Zusatzscheinwerfern und Rundumleuchten komplett ausgelastet.

(c) www.hadel.net

Auf dem Hochdach glänzen fette Signalhörner.

(c) www.hadel.net

Die Frontblitzer sind im normalen Betrieb natürlich deaktiviert.

(c) www.hadel.net

Wem diese Front im Alltagsverkehr nicht auffällt, der sollte einen Augenarzt aufsuchen.

(c) www.hadel.net

Dass die Abdeckungen über den Scheinwerfern der Ausleuchtung in der Nacht nutzen, ist kaum zu erwarten.

(c) www.hadel.net

Aber viel interessanter ist, dass der solze Fahrer mir erlaubt hat, sich im Fahrzeuginneren umzusehen.

(c) www.hadel.net

Schon beim Öffnen der Türen ist eines der markantesten Motive aus dem Leben des Ritters zu entdecken.

(c) www.hadel.net

Plastisch und dreidimensional steht das Schwert in der Verkleidung.

(c) www.hadel.net

Im Fahrerhaus geht es farbenfroh zu.

(c) www.hadel.net

Ob es gefllt, ist Geschmackssache, aber viele gute Gedanken und Ideen kann man nicht absprechen.

(c) www.hadel.net

Die Gestaltung der Sitze mit zweifarbigen Leider und Nieten im Chromstyle ist schon wirklich besonders.

(c) www.hadel.net

Ob man diese Umgebung allerdings wirklich im Alltag mag, muss jeder für sich entscheiden.

(c) www.hadel.net

Warum die Beschriftung im Innenraum auf deutsch gehalten ist und auf dem Fahrerhaus "Lionheart" prangt, verstehe ich nicht.

(c) www.hadel.net

Die Applikationen im hinteren Kabinenbereich passen perfekt.

(c) www.hadel.net

Hier nochmals der "Löwenherz"-Schriftzug auf den beiden Sitzen im Fahrerhaus.

(c) www.hadel.net

Auf jeden Fall wurde der Innenraum komplett und detailreich überarbeitet.

(c) www.hadel.net

Warum als Kontrastfarbe dieses strahlende Orange gewählt wurde, konnte ich nicht in Erfahrung bringen.

(c) www.hadel.net

An den Rückseiten gibt es hingegen augenfreundlichere Farben.

(c) www.hadel.net

Wie bei Heide Logistik mittlerweile üblich sind die beiden Seiten des Aufliegers nicht identisch gestaltet.

(c) www.hadel.net

Selbst die Fassungen der Rückleuchten bekamen vom Airbrusher den passenden Look verpasst.

(c) www.hadel.net

Allerdings finde ich die Fahrerseite etwas überladen und gequetscht.

(c) www.hadel.net

Einfach zu viel Gewusel und Szenen in unterschiedlichsten Größen und Colorierungen.

(c) www.hadel.net

Manchmal ist weniger einfach mehr - und im ergebnis besser, oder?

(c) www.hadel.net

Bei diesem Motiv hingegen schienen nahezu endlose Flächen zur Verfügung zu stehen.

(c) www.hadel.net

Weitere interessante Trucks von Scania:

www.hadel.net
Scania R620 von Arienti Autogru (EJ 112 EC)

Bereits im Sommer 2018 wartete dieses Gespann in der Wartezone des Bremerhavener Hafens auf Einlass in die Ladezone.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Premieren und Neuheiten auf der IAA 2004

Nach den ersten neuen Scania der R-Reihe auf den Straßen kommt nun auch der neue Hauber. Die neue Typisierung bei Scania gibt den Haubern das Kürzel *T* vor die Leistungs- angabe mit auf den Weg. Besonders für Baufahrzeuge sind die Hauber beliebt.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Scania S730 4achsig von Strychacz (WGM 36651)

Anfang November 2018 war es endlich soweit: Der erste vierachsige Scania S730 stand für Fotos im Bremerhavener Hafen bereit!

Weiterlesen...
www.hadel.net
Scania 164G 4achsig Torben Rafn (DK)

Diese schöne Scania-Zugmaschine von Torben Rafn aus Dänemark kam in einer frostigen Nacht kurz vor Weihnachten 2003 nach Bremerhaven.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Scania Longline Roland Graf

Bei diesem Longline Scania wurde mal richtig geklotzt und nicht gekleckert.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Scania R730 vierachsig von Peters

Am 7. September 2012 machte dieses Gespann eine kurze Rast bis zum Entladen im Hafen.

Weiterlesen...