Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


Chevrolet Corvette C8 Erlkönige im Sommer 2018

Veröffentlicht am 07.09.2018

Revolution made in USA!

Fotos: photo gawid "Elchshot"

(c) www.hadel.net

Im Spätsommer 2018 rollten die ersten Anzeichen für eine amerikanische Revolution über die Straßen rund um den Nürburgring.

(c) www.hadel.net

Auch wenn man es kaum glauben will, versteckt sich unter diesem folierten "Kunststoffkleid" die achte Corvette-Generation!

Anzeige:
(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Die Fronthaube ist wesentlich kürzer geworden, insgesamt ist die Position der Passagiere weit nach vorn gerückt.

(c) www.hadel.net

Auf der Vorderachse drehen sich 19-Zöller mit 245er-Gummis, im Kern entsprechende Bremssscheiben smilie.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Der Grund dafür ist klar: Der Motor sitzt in Zukunft zwischen Fahrer, Beifahrer und der Hinterachse.

(c) www.hadel.net

Felgen und Kennzeichen verraten, dass hier mehrere Versuchsträger für die Fotos um die Verkehrsinsel tourten smilie.

(c) www.hadel.net

Welcher Motor vor der Hinterachse platziert wird, ist derzeit noch unklar.

(c) www.hadel.net

Historisch betrachtet muss ein V8 eingepflanzt werden, aber auch in den USA werden die Fesseln enger, die Vorschriften strenger.

(c) www.hadel.net

Mit etwas weniger Hubraum (wie es auch z.B. AMG macht) könnte man dem V8 weiterhin treu bleiben.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Ein doppelt aufgeladener 4,2-Liter-V8, der im neuen Cadillac CT6 eingeführt wird, wäre mit rund 550 PS eine gute Basis.

(c) www.hadel.net

Auch wäre anstelle des bisherigen Smallblocks mit 6,2 Litern ein 5,5-Liter-V8 mit weniger Hub denkbar.

(c) www.hadel.net

Durch zusätzliche Bestückung mit einem oder zwei Turbos sollten sogar Werte mit 800 PS und mehr machbar sein.

(c) www.hadel.net

Um die Kraft auf die Straße zu bringen, rollen auf der Hinterachse Gummis mit 305er-Breite im 20-Zoll-Format.

(c) www.hadel.net

Allerdings ist hier noch Platz für mehr.

(c) www.hadel.net

Die Radkästen bieten noch ausreichende Reserven für Walzen bis 345er Breite.

(c) www.hadel.net

Obgleich die Endrohre jetzt wieder klassisch an beiden Seiten zu finden sind, ist hier klar die Corvette erkennbar.

(c) www.hadel.net

Neu hingegen ist der feste Heckspoiler, der bisher nicht für die Straßenversionen benötigt wurde.

(c) www.hadel.net

Erfahrungsgemäß dürfte die Rennsportversion, die über einen noch größeren Heckspoiler und viele andere Aerodynamikteile verfügt, wohl zum Ende des Jahres 2018 erfolgen.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Wenn dadurch die potentielle Kundschaft angefüttert ist, wird die Straßenvorstellung im Frühjahr 2019 folgen.

(c) www.hadel.net

Da mittlerweile die Handschalter nicht mehr so begehrt sind, dürfte ein Doppelkupplungsgetriebe Standard werden.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Außerdem scheint Chevrolet schon für die nächsten Schritte entsprechende Vorbereitungen zu treffen.

(c) www.hadel.net

Die Reservierung des Markennamens "E-Ray" könnte man als Anzeichen für eine Hybrid- oder Elektro-Corvette deuten.

(c) www.hadel.net

Wenn man hier den Schritt anderer Sportwagenhersteller geht und die Kraft der Elektronen zum klassischen Antrieb addiert, sollten sich ganz neue Welten für den ur-amerikanischen Sportwagen eröffnen.

(c) www.hadel.net

Dann dürfte der Preis allerdings fern ab, der bisherigen Marke von runden 100.000,- Euro liegen.

(c) www.hadel.net

Auf diesen Aufnahmen kann man gut erkennen, wie an den Öffnungen in den Seiten der abgedunkelten Verkleidungen, die Abwärme des Mittelmotors herausgeführt werden soll.

(c) www.hadel.net

Bis zum Serienstart dürften die Heckleuchten allerdings noch einiges an Abklebungen verlieren.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Optisch interessant sind auf jeden Fall die Lüftungsschlitze unterhalb des Lichterbandes.

(c) www.hadel.net

Andere interessante Fahrzeuge von Chevys:

www.hadel.net
Chevrolet Aveo Erlkönig im Frühjahr 2010

2004 wurde der direkte Vorgänger dieses Kleinwagens als Daewoo Kalos erstmals in den Handel gebracht und für 2011 steht die dritte Generation in den Startlöchern.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Chevrolet Corvette 2005

Die neue Corvette der sechsten Generation wurde lange erwartet und übertrifft im Design die Vorstellungen vieler Vette-Fans. Etwas runder und weicher in der Linienführung als der Vorgänger, doch bulliger und kräftiger denn je liegt das Coupé auf der Strasse.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Chevrolet Corvette ZR-1 Erlkönig im Frühjahr 2008

Anfang April drehte diese auffällige Corvette Runden auf der Nordschleife.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Chevrolet Camaro 1LT RS (Modell 2016)

Die sechste Generation des Camaro wurde 2016 eingeführt und beginnt motortechnisch mit einem aufgeladenen Vierzylinder.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Chevrolet Corvette C6 Q-Ster

Ende August 2015 kam mir diese auffällige Corvette vor die Linse.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Chevrolet SSR

Der Chevrolet SSR ist ein reichhaltig ausgestatteter Wagen, der mit einem V8-Motor bestückt ist, doch durch den Verkaufspreis vom rund 42.000 US$ kein Schnäppchen ist.

Weiterlesen...