Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


Ferrari 458 Italia Premiere auf der IAA 2009

Veröffentlicht am 06.11.2009

Scharf geschnitten

(c) www.hadel.net

Der Ferrari 458 wurde auf der IAA 2009 in Frankfurt erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

(c) www.hadel.net

Die Seitenlinie erinnert eindeutig an den Vorgänger F430 und zeigt trotzdem klar den Weg
für das zukünftigte Design der Sportwagenschmiede aus Maranello.

(c) www.hadel.net

Die Aerodynamik wurde wieder perfekt versteckt.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Keine aufgesetzten Spoiler oder Windleitbleche verunstalten die glatte Form.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Die Rundungen der Vorgänger F360 und F430 mußten scharfen Kanten und markanten Linien weichen. Die Front- strahler wurden mit LED-Tagfahrlichtern ausgestattet und folgen so dem allgemeinen Trend.



Die Reinigungsanlage für die BiXenon-Strahler verschwinden schon fast neben den Scheinwerfern im Frontstoßfänger.

(c) www.hadel.net

Der Lufteinlaß an der Front ist zu einem großen dunklen Loch geworden.

(c) www.hadel.net

Das Gepäck verschwindet wie gewohnt unter der Fronthaube.

(c) www.hadel.net

Für optimale und standesgemäße Raumnutzung sorgt das passende Reisetaschenset.

(c) www.hadel.net

Der Blick in den Innenraum zeigt, daß hier nicht unbedingt eine Luxuslimousine den Fahrer erwartet, sondern eher ein echtes Sportgerät mit entsprechender Ausstattung.

(c) www.hadel.net

Der große, zentrale Drehzahlmesser wird auf beiden Seiten von Monitoren eingefasst, die Tacho und alle anderen Anzeigen darstellen.

(c) www.hadel.net

Der V8 im Heck hat 4,5 Liter Hubraum und liefert 570 PS.

(c) www.hadel.net

Bei anderen Herstellern schon lange Serie, findet erstmals in einem Ferrari die Benzindirekteinspritzung Verwendung.

(c) www.hadel.net

Das Getriebe ist eine Neuentwicklung mit Doppelkupplung und sieben Gängen.

Anzeige:
(c) www.hadel.net