Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


Lamborghini Aventador S Roadster (IAA 2017)

Veröffentlicht am 06.10.2017

Bestprice-Roadster

(c) www.hadel.net

Auf der IAA 2017 stellte Lamborghini erstmals den offenen Aventador S vor.

(c) www.hadel.net

Der Preisunterschied zum geschlossenen Aventador S beträgt runde 38.000,- Euro. Wer sich jetzt nicht mehr so genau erinnert, welchen Betrag er damals überwiesen hat, dem Helfe ich gern weiter. Der Basispreis lag damals bei rund 335.000,- Euro smilie,

(c) www.hadel.net

Man mag es kaum glauben, aber das ist ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis für einen V12 von Lamborghini.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Der Aventador SV Roadster (auf 500 Exemplare limitiert) bietet nur 10 PS mehr und ist unter 500.000,- Euro nicht zu bekommen.

(c) www.hadel.net

Bis zu 740 PS und ein maximales Drehmoment von 690 Nm stehen dem Fahrer zur Verfügung.

(c) www.hadel.net

Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 350 Stundenkilometern.

(c) www.hadel.net

Da das Gewicht um 50 Kilo über dem Coupé liegt, braucht der Roadster ein Zehntel mehr und schafft den Sprint aus dem Stand auf 100 Sachen in "nur" 3 Sekunden.

(c) www.hadel.net

Die Front wurde vom SV übernommen.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Das Dach besteht aus zwei Carbon-Elementen, die einzeln herausgenommen und unter der Fronthaube verstaut werden können.

(c) www.hadel.net

Auf jeden Fall wird das Ein- und Aussteigen in den nur 114 Zentimeter hohen Flitzer dadurch leichter.

(c) www.hadel.net

Im Vergleich zu anderen Sportwagen hat man bei Lamborghini immer noch viel Beinfreiheit.

(c) www.hadel.net

Oberhalb der Frontscheibe kann man im Rahmen gut die vier Ösen für die Dacheinsätze erkennen.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Das Cockpit ist aufgeräumt und recht gut strukturiert.

(c) www.hadel.net

Das Lenkrad ist griffig und liegt gut in der Hand, für viele ungewohnt ist alerdings, daß die Schaltwippen nicht mitdrehen sondern beim Lenken an Ort und Stelle verweilen.

(c) www.hadel.net

Weniger Funktionen gibt es wohl kaum an einem Lenkrad eines 2017er-Sportwagens.

(c) www.hadel.net

Dafür braucht man in der Mittelkonsole schon etwas mehr Zeit, um sich zurechtzufinden.

(c) www.hadel.net

Der verdeckte Startknopf, darüber der Wahlschalter für die Fahrprogramme, wird vom Dreh- und Schaltpult aus dem Audi-Regal flankiert.

(c) www.hadel.net

Die Flaps stellen sich bei Bedarf auf, um dem Motor zusätzliche Kühlluft zuzuführen.

(c) www.hadel.net

Die großen Lufteinlässe in den Kotflügeln sind ebenso zweckmäßig wie optisch gelungen.

(c) www.hadel.net

Diese Motorabdeckung ist nur gegen Aufpreis erhältlich.

(c) www.hadel.net

Unter echtem Glas kann der 6,5-Liter V12 viel besser begutachtet werden.

(c) www.hadel.net

Nicht zu sehen ist die versenkbare Heckscheibe, die zur Serienausstattung gehört.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Der Motor verfügt eine Start-Stopp-Automatik und eine Zylinderabschaltung für den Cruisemodus.

(c) www.hadel.net

Die Auspuffanlage wurde überarbeitet und wiegt nun 20% weniger.

(c) www.hadel.net

Optisch kann man die verschiedenen Aventador-Ausführungen am leichtesten an den Endrohren unterscheiden.

(c) www.hadel.net

Die Hinterachslenkung arbeitet in allen vier Fahrmodi unterschiedlich.

(c) www.hadel.net

Bei Bedarf greifen Bremsen mit 400er Carbonscheiben vorne und 380er auf der Hinterachse.

(c) www.hadel.net

Geschaltet wird klassisch: Zwischen den 7 Gängen wird ohne Doppelkupplung in nur 50 Millisekunden gewechselt.

(c) www.hadel.net

Die auf der IAA 2017 präsentierte Außenfarbe "Blu Aegir" kann nur über die Lamborghini Individualisierungs-Abteilung "Ad Personam" geordert werden.

(c) www.hadel.net

Insgesamt also viel Lamborghini für´s Geld, oder smilie ?

(c) www.hadel.net

Der Besuch in Frankfurt lohnt immer, also schonmal den nächsten Termin vormerken!

VonBisOrtInfo

September

2019
12.09.201922.09.2019Frankfurt68. IAA PKW

Der Messe-Bericht von 2017...