Maserati Levante (Modell 2018) auf der IAA 2017    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Alfa Romeo
 Artega
 Aston Martin
 Audi
 Bentley
 Bitter
 BMW
 Bugatti
 Chevrolet
 Chrysler
 Dodge
 Ferrari
 Fisker
 Ford
 Honda
 Hummer
 Hyundai
 Jaguar
 Jeep
 Koenigsegg
 Kia
 KTM
 Lamborghini
 Lancia
 Lexus
 Lotus
 Marussia
 Maserati
 Maybach
 Mazda
 McLaren
 Mercedes
 Mini
 Mitsubishi
 Nissan
 Opel
 Porsche
 Renault
 Rolls Royce
 Rover
 Seat
 Skoda
 Subaru
 Toyota
 Veritas
 Volvo
 VW
 Exoten



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


Aufgebockt

 

(c) www.hadel.net

Auf der IAA 2017 in Frankfurt zeigte Maserati die überarbeitete Version des 2013 vorgestellten Luxus-SUV Levante.

(c) www.hadel.net

Hier in der Topversion "GranSport" mit Chrom und schwarzen Pianolack, die durch allerlei zusätzliche Ausstattungsmerkmale nicht nur mehr Luxus sondern auch eine andere Preisregion des Grundmodells für Kunden bereithält smilie.

(c) www.hadel.net

Wer sich allerdings einen Geländewagen eines Sportwagen-Spezialisten kauft, der bisher für elegant sportliche Fahrzeuge bekannt war, ordert, der muss vermutlich eh nicht mehr auf Kleinigkeiten, wie Bargeldreserven achten.

(c) www.hadel.net

Den Heckspoiler gibt es beim "GranSport" ab Werk dazu, andere Dinge, wie das mechanische Sperrdifferential an der Hinterachse sind auch für das Basismodell und die kleinen Motorisierungen ab Werk dabei.

(c) www.hadel.net

Dabei muss man feststellen, dass der Einstieg in die Maserati-SUV-Welt mit einem Einstiegspreis von 72.630,- Euro gar nicht so utopisch ist, wie man das bei einem so markantem Namen vermuten könnte.

(c) www.hadel.net

Trotz alledem sollte man nicht vergessen, dass auch dieses Reisemobil Wartungstermine hat, die mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit kostentechnisch kaum noch für einen dreistelligen Endbetrag auf der Rechnung erledigt werden.

(c) www.hadel.net

Wie auch immer, die beiden Benziner liefern 350 oder 430 PS und für Spafüchse gibt es einen Diesel mit 275 PS.

(c) www.hadel.net

Dass der Diesel das günstigste Angebot darstellt, ist wohl eine echte Ausnahme (oder haben hier schon die Auswirkungen des Abgasskandals die Verkaufspreise angepasst?).

(c) www.hadel.net

Das Messefahrzeug liegt ohne Extras nur noch einige Euronen unterhalb der 6-stelligen Schallmauer.

(c) www.hadel.net

Der Innenraum macht etwas zu sehr auf dicke Hose, Luxus und das typische Maserati-Armaturenbrett hinterm Lenkrad.

(c) www.hadel.net

Der Tacho hätte sogar für den großen Motor mit 430 PS bei 280 enden können, denn hier liegt die Werksangabe bei 264 Sachen.

(c) www.hadel.net

Das Multimedia- und Navigationssystem erhielt ein ordentliches Upgrade, entspricht trotzdem nicht den aktuellsten Trends.

(c) www.hadel.net

Die Knopfgalerie auf dem Lenkrad finde ich weniger gelungen.

(c) www.hadel.net

Die Fassung aus schönem Sichtcarbon hingegen strahlt schon eine ordentliche Portion Wertigkeit aus.

(c) www.hadel.net

In der Mittelkonsole ist mir persönlich das irgendwie zu viel, zu glänzend, zu dominierend - aber Geschmack ist halt Bandbreite.

(c) www.hadel.net

Hier sollten sich einige deutsche "Premium-Hersteller" mal was abschauen: Die klassische ovale Uhr oberhalb der Mittelkonsole wirkt doch viel edler und ansprechender als ein "nachträglich angenageltes Tablet" auf dem alles Mögliche angezeigt wird, oder?

(c) www.hadel.net

Wenn man sich die Seitenlinie anschaut, erinnert man sich an die beengten Platzverhältnisse der Fondpassagiere beim BMW X4.

(c) www.hadel.net

Im Jahre 2011 wurde der Levante als Konzept erstmals auf der IAA 2011 vorgestellt, damals noch als "Kubang".

(c) www.hadel.net

Wer allerdings die perfekte Kombination aus Sportlichkeit und erweitertem Stauraum sucht, sollte sich diesen ganz besonderen Maserati Quattroporte Fastback ansehen - eine ganz besondere Symbiose aus Italien.

(c) www.hadel.net

Durch die regelbare Luftfederung kann der Levante den Bedürfnissen entsprechend abgesenkt oder aufgebockt werden.

(c) www.hadel.net

Die Markteinführung des überarbeiteten Modells startete direkt nach der IAA 2017 im Oktober.

(c) www.hadel.net

Falls jemand den Dreizack gern eine Spur exklusiver mag, sollte sich diesen Quattroporte ansehen!

(c) www.hadel.net

Der Besuch in Frankfurt lohnt immer, also schon mal den nächsten Termin vormerken!

VonBisOrtInfo
September 2019
12.09.201922.09.2019Frankfurt68. IAA PKW

Der Messe-Bericht von 2017...
Alle Angaben ohne Gewähr.

Auch Maserati testet Erlkönige auf der Nordschleife!



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!