Mercedes A-Klasse Erlkönig im Frühjahr 2017    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Alfa Romeo
 Artega
 Aston Martin
 Audi
 Bentley
 Bitter
 BMW
 Bugatti
 Chevrolet
 Chrysler
 Dodge
 Ferrari
 Fisker
 Ford
 Honda
 Hummer
 Hyundai / Kia
 Jaguar
 Jeep
 Koenigsegg
 KTM
 Lamborghini
 Lancia
 Lexus
 Lotus
 Marussia
 Maserati
 Maybach
 Mazda
 McLaren
 Mercedes
 Mini
 Mitsubishi
 Nissan
 Opel
 Porsche
 Renault
 Rolls Royce
 Rover
 Seat
 Skoda
 Subaru
 Toyota
 Veritas
 Volvo
 VW
 Exoten



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


Viele Testfahrzeuge!

 

(c) www.hadel.net

In der ersten Jahreshälfte 2017 zeigten sich viele Versuchsfahrzeuge der kommenden Mercedes A-Klasse auf der Nordschleife ein, um fleissig Kilometer zu machen.

(c) www.hadel.net

Die neue Generation wirkt breiter, bulliger und satter auf der Straße.

(c) www.hadel.net

Dabei wachsen die Abmessungen kaum.

(c) www.hadel.net

Die Form des Kühlergrills ändert sich entsprechend dem aktuell schon erfolgreichen Trend mit breiterer Unterkante und nach oben hin schmaler werdendem Trapez.

(c) www.hadel.net

Mercedes nennt diese Form Panamericana-Grill, der spätestens seit der Einführung des 2017er AMG GT bekannt ist.

(c) www.hadel.net

Allerdings dürfte hier die Ausgestaltung nicht so markant und scharf umgesetzt werden.

(c) www.hadel.net

Die kleinen Diesel-Motoren kommen weiterhin von Renaul-Nissan, um Kosten zu sparen.

(c) www.hadel.net

Beim A 200 D und A 220 D setzt Mercedes auf den OM 654, der zwischen 150 und knappen 200 PS liefern dürfte.

(c) www.hadel.net

Die leistungsstarken Benziner werden aus dem neuen Motorenbaukasten kommen, die auf das neue 48 Volt-Netz setzen, welche auch in der S-Klasse zum Einsatz kommen.

(c) www.hadel.net

Wer auf Basis und etwas drüber setzt, wird mit den bekannten Motor-Varianten mit 12 Volt unter der Haube auskommen müssen.

(c) www.hadel.net

Nach der hier zu sehenden Version, werden vermutlich auch die B-Klasse, GLA, CLA, CLA Shooting Brake und eventuell sogar ein GLB später nachgereicht werden.

(c) www.hadel.net

Der Modell- und Varianten-Wahnsinn geht also in die nächste Runde.

(c) www.hadel.net

Nicht zu vergessen ist bei all der Vielfalt die Motorisierung als Plug-In-Hybrid.

(c) www.hadel.net

Eine komplett elektrisch betriebene Version ist nach derzeitigem Stand nicht zu erwarten.

(c) www.hadel.net

Genaueres dürfte sich zur IAA 2017 präsentieren, denn vermutlich gibt es dort die erste Vorstellung des Einstiegsmodells der Stuttgarter.

(c) www.hadel.net

Der Besuch in Frankfurt lohnt immer, also schonmal den nächsten Termin vormerken!

VonBisOrtInfo
September 2017
14.09.201724.09.2017Frankfurt67. IAA PKW

Der Messe-Bericht von 2015...
Alle Angaben ohne Gewähr.

Mehr Leistung im offenen AMG gibt es hier...



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!