Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


Mercedes AMG GT S (Sneak Preview / Modell 2017)

Veröffentlicht am 10.03.2017

Perfect Location!

(c) www.hadel.net

Manchmal ergeben sich Möglichkeiten, von denen man kaum zu träumen wagte,
aber hier passte einfach alles perfekt zusammen!

(c) www.hadel.net

Der AMG GT (Modelljahr 2017) kommt erst in Kürze zu den ersten Kunden und ich bekam schon vorab die Möglichkeit diesen neuen Sportwagen der Luxusklasse abzulichten.

(c) www.hadel.net

Allerdings nicht die Standard-Ausführung, sondern sogar die sportliche S-Variante.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Immerhin 522 PS schlummern beim AMG GT S unter der langen Haube.

(c) www.hadel.net

Ach ja, die Fotos entstanden souzsagen bei mir um die Ecke: Im Wremer Hafen, einem kleinen, aber feinem Stützpunkt für Krabbenfischer, Radfahrer und Touristen.

(c) www.hadel.net

Um den Grundstein zu legen sind 136.201,45 Euro notwendig.

(c) www.hadel.net

Allerdings steht dann der GT S noch "nackig" da und das will doch niemand oder? smilie

(c) www.hadel.net

Allein das Aerodynamik-Paket steht mit fast 3000,- Euro in der Aufpreisliste.

(c) www.hadel.net

Die 10-Speichen-Felgen sind günstig: Nur 1309,- Euro!
Wer es richtig krachen lässt kann auch über 3700,- Euro in Felgen & Reifen investieren.

(c) www.hadel.net

Mittlerweile sind bei allen Herstellern die Media- und Soundsysteme zu den kostenträchtigsten Posten in den Ausstattungsoptionen aufgestiegen.

(c) www.hadel.net

4.938,- Euro bringen ein Burmester High End Surround-Soundsystem in den AMG GT S.

(c) www.hadel.net

Um dem Gejammer ein Ende zu machen: Ich hab diesen Flitzer im Konfigurator auf runde 187.000,- Euro gebracht, wenn man sich mal großzügig mit Extras eindeckt.

(c) www.hadel.net

Der Heckbereich erinnert weiterhin an einen 911er aus Zuffenhausen.

(c) www.hadel.net

Der Sound hat trotz hilfreicher Kniffe etwas gelitten.

(c) www.hadel.net

Schließlich arbeitet unter der Fronthaube nur noch ein doppelt aufgeladener 4-Liter-V8.

(c) www.hadel.net

Durch die Motorelektronik knallt es hintenraus mächtig beim Schalten unter Volllast.

(c) www.hadel.net

Aber an das Beben und Grollen der 6,2-Liter-Sauger kommt der Neue nicht heran.

(c) www.hadel.net

Wer möchte, kann eine Hinterachs-Lenkung bekommen, die den Wagen bei Geschwindigkeiten unter 100 km/h schärfer durch die Kurven führt.

(c) www.hadel.net

Led am Heck lohnt wohl kaum, um es besonders zu erwähnen oder? Ups - doch gemacht smilie.

(c) www.hadel.net

Den feststehenden Spoiler gibt es nur auf Wunsch - ich denke, ohne würde auch gehen.

(c) www.hadel.net

Vielleicht hätte man auf eine ausfahrbare Version setzen sollen.

(c) www.hadel.net

Die AMG Keramik Hochleistungs-Verbundbremsanlage gibt es nicht für gute Worte,
aber, sofern vorhanden, für zusätzliche 8.270,50 Euro.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Wem die Leistung noch nicht reicht, der sollte zum AMG GT R mit 585 PS greifen.

(c) www.hadel.net

Über den neuen Kühlergrill im Panamericana-Style kann man sich streiten.

(c) www.hadel.net

Mir persönlich gefällt der neue, schärfere Look dem AMG GT.

(c) www.hadel.net

Wer den neuen AMG GT (Modelljahr 2017) mal sehen will, sollte sich mal in Wremen umschauen - vielleicht hat man ja Glück und entdeckt hier völlig unerwartet etwas...

(c) www.hadel.net