Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


Mercedes EQ C Erlkönig im Sommer 2018

Veröffentlicht am 29.06.2018

Abrollgeräusche pur smilie!

Fotos: photo gawid "Elchshot"

(c) www.hadel.net

Im Sommer 2018 tauchte dieser elektrisch angetriebene Erlkönig an der Nordschleife auf.

(c) www.hadel.net
Anzeige:
(c) www.hadel.net

Allerdings hört man diesen Mercedes nicht mehr so schnell und eindeutig wie früher.

(c) www.hadel.net

Jetzt geht es nur noch durch die Kraft der Elektronen über die Rundstrecke und andere Straßen.

(c) www.hadel.net

Allerdings bringt der Energiespeicher viel Gewicht mit an Bord: Über 2 Tonnen soll das kleine SUV wiegen.

(c) www.hadel.net

Das sieht man, wenn der EQ C durch Kurven und Kreisverkehre gescheucht wird.

(c) www.hadel.net

Zwei Motoren liefern bis zu 408 PS und 700 Nm und lassen den vollelektrischen Erstling flott beschleunigen.

(c) www.hadel.net

Der Plan ist es, in den kommenden Jahren insgesamt sechs Elektromobile auf den Markt zu bringen.

(c) www.hadel.net

Ab 2019 soll sich jeder dieses Kompakt-SUV in die Garage holen können.

(c) www.hadel.net

500 Kilometer Reichweite sollen dann drin sein, sofern der Akku entsprechend geladen wurde.

(c) www.hadel.net

Der Anschaffungswiderstand soll bei etwa 80.000,- Euro liegen - nicht billig, aber vertretbar (sofern man es hat).

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Günstigere Varianten mit geringerer Akkukapazität sind im Gespräch - für den Stadtverkehr eine gute Überlegung.

(c) www.hadel.net

Man könnte nicht so sportlichen Kunden dadurch ein attraktives Angebot machen, ohne eine weitere Neuentwicklung anzuwerfen.

(c) www.hadel.net

Schließlich braucht nicht jeder den 100er-Sprint in unter fünf Sekunden als verfügbares Leistungspotential im eigenen Untersatz.

(c) www.hadel.net

Die Bezeichnung "EQ" sollen demnächst alle Hybrid-Modelle tragen, somit verwässert Mercedes hier schon vor dem Start die eigene neue Marke für alternative Antriebe - aber warum?


Kurzes Video mit einigen Fahreindrücken des Erlkönigs:

Andere interessante Fahrzeuge von Mercedes:

www.hadel.net
Mercedes SLK Erlkönig im Herbst 2003

Bereits im Sommer 2003 kam einer der ersten Mercedes SLK Erprobungswagen der Baureihe R171 auf unsere Page. Damals noch massiv getarnt mit Platten und Verblendungen und aufgesetzten Rücklichtern, damit man die Formen noch nicht erkennen kann.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Mercedes E-Klasse LongWheelBase Erlkönig im Juni 2016

Im Juni 2016 drehte diese besondere E-Klasse fleissig Runden auf der Nordschleifen.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Mercedes AMG Project One Weltpremiere

In den einleitenden Worten zur Vorstellung des AMG Project One schreibt es der größten Automobil-Portale tatsächlich, daß gerade jetzt Hypercars in Mode gekommen sind. Neu ist dieser Trend nicht, denn auf der IAA 2003 gab es die Weltpremieren vom Mercedes SLR McLaren, Mercedes SLR McLaren, Bugatti EB 16.4 Veyron und dem Ford GT. Das kommt vielleicht, wenn nur noch Praktikanten für die Online-Inhalte verantwortlich zeichnen smilie.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Mercedes SL Facelift Erlkönig im Sommer 2007

Im August 2007 drehte dieser abgeklebte Mercedes SL seine Runden auf der Nordschleife.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Mercedes AMG CLK 63 auf Probefahrt

Bereits einige Tage vor der Weltpremiere in Genf begegnete mir der neue AMG CLK 63 auf der Straße. Mit dem neuen 481PS-V8 unter der Haube gehört das Coupé zu den leistungs- stärksten Serienfahrzeugen, die nicht auf den ersten Blick als Sportwagen zu erkennen sind.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Mercedes AMG SL 65 (Modell 2005)

Von hinten ist der Sportler zwar von Weitem als AMG zu erkennen, doch die Motorisierung wird nur beim Blick auf den Kofferraumdeckel verraten.

Weiterlesen...