Frank Hadel            

Translate to:


Scania R560 Highline - Sped. Ristimaa - Fire Bird

Veröffentlicht am 06.07.2018

(c) www.hadel.net

Nach längerer Pause ergänzt Herpa die Serie der finischen GigaLiner von Juha Ristimaa um ein weiteres Prachtexmeplar.

(c) www.hadel.net

Dabei handelt es sich um einen Scania der neuen Baureihe, genauer gesagt um einen CS 20 HD mit Dolly und Auflieger.

(c) www.hadel.net

Die Front der kantigen Kabine ist weitgehend rot und wird von dezenten Leuchtstreifen belebt. Chromelemente wie der mächtige Rammbügel, Zusatzscheinwerfer und große Hörner fehlen nicht.

(c) www.hadel.net

Der Motorwagen ist das farbenfrohe Sahnestück dieses Gespanns. Der aggressive Adler geht vor einem wilden Flammenmeer zum Angriff über.

(c) www.hadel.net

Das Heck greift den stolzen Adler und die Luftverwirbelungen dahinter erneut auf, jedoch in verschiedenen Graustufen.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Insgesamt ergibt sich so ein recht nettes Gesamtdesign mit sehenswert umgesetzten Flammeneffekten.

(c) www.hadel.net

Viel mehr hat mich der Rückschritt von Herpa bei der Umsetzung irritiert. In Finnland gelten andere Richtlinien als hier zu Lande und erlauben Lkw bis 4,50m Höhe. Durch den Einsatz der Lowliner-Kofferaufbauten erreichte das Vorgängermodell Ristimaa Apache beinahe die volle Höhe des Vorbilds! Ein toller Trick, der sofort positiv ins Auge sticht!

(c) www.hadel.net

Nun wieder der Rückschritt? Die Einhaltung der deutschen 4,00m? Warum? Ich vermute, dass es mit den tief heruntergezogenen Verkleidungen zwischen den Achsen zusammenhängt.

(c) www.hadel.net

Das Heck des Motorwagens ist aufwändig mit den Mandelbrot-Motiven und dem Firmenlogo bedruckt. Leider ging die Stoßstange erneut leer aus und endet als "graue Maus" zwischen den Verkleidungen.

(c) www.hadel.net

Insgesamt recht schön, wie sich das schwarz im Heckbereich immer weiter durchsetzt und die Hecktüren bestimmt.

(c) www.hadel.net

Der Anhänger (bzw. Auflieger) trägt das beflügelte Logo und den Namen des Showtrucks. Die Reflektoren sind rot aufgedruckt, jedoch leider keine Rückleuchten. Das ist sehr bedauerlich. Wer genau hinsieht, entdeckt die Gravuren samt aufgetürmter Rückleuchten am Seitenrand. Da verrät sich das Formteil des Doppelstockladers, der hier zu neuen Ehren kommt.

(c) www.hadel.net

Der Scania Firebird ist der 13. Truck von Ristimaa, der von Herpa als H0-Modell verwirklicht wurde. Generell entspricht das Modell in seiner Art den anderen Ristimaa-Trucks. Mit dem Rückschritt in der Bauhöhe verliert der Firebird aber für mich persönlich sehr viel. Mit dem Ristimaa Apache glaubte ich an eine große Zukunft für große (hohe) Trucks. Da wurde ich leider etwas enttäuscht.


www.hadel.net
Scania Hauber - Fa. Georg Grube, Bremerhaven

Modell und Original des einzigen Scania Hauber der Fa. Georg Grube. Dieser Lkw wird im Tagesgeschäft eingesetzt, dient allerdings auch als "Showtruck"! Hauptsächlich sind Mercedes und MAN im Fuhrpark und da ist dieser Scania Hauber eine schöne Abwechslung.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Scania CR 20 HD - Spedition Sturm

Nach vielen Jahren mit der Baureihe Vier und verschiedenen Varianten der Baureihe R war es an der Zeit, einen neuen, zeitgemäßen und technisch aktuellen Lkw vorzustellen.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Scania CR 20 HD - Spedition Sturm

Auf Reisen freue ich mich immer, wenn mir Fahrzeuge der Spedition Sturm begegnen.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Scania Monument-Truck - 4-Step-Set - Druckstufe 3

Druckstufe 3: Jetzt werden Gelbtöne aufgedruckt.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Scania 143M 500 V8 Kühlkoffersattelzug "Sties"

Seit der Gründung 1957 vollzog die Spedition Sties eine recht steile Entwicklung.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Scania R580 - Spedition Ristimaa - Dragon

Die Spedition Ristimaa hat sich binnen weniger Jahre über die Landesgrenzen Finnlands hinaus einen Namen für sehenswerte Showtrucks gemacht. Kein Wunder - bieten die überlangen GigaLiner doch genügend Spielraum zur Gestaltung.

Weiterlesen...