Frank Hadel            

Translate to:


Mercedes Benz AMG E-Klasse T-Modell, Baujahr 2017

Veröffentlicht am 03.01.2020

Das Modell

Das Original

Modell-Daten

Hersteller:Wiking
Artikel-Nr.:022707
Herstell.-Jahr:2019
Bemerkung:Detailreich gestaltetes
 und überraschendes Modell
 des Traditionsherstellers

Original-Daten

Motor:4,0 Ltr., V8 Zylinder
Leistung:571 PS / 420 KW
Drehmoment:750 Nm
0 - 100 km/h:3,5 sec.
Höchstgeschwindigkeit:250 km/h
Grundpreis:ab 110.854,00 Euro
(c) www.hadel.net

Die Ankündigung dieses Modells hat mich verblüfft und gleichzeitig gefreut. Ein AMG ist im H0-Maßstab nie verkehrt, sofern er mehr ist als ein Signet auf der Heckklappe.

(c) www.hadel.net

Und das bei diesem Modell gelungen! Wiking hat die typischen Merkmale tatsächlich formtechnisch umgesetzt. Die Frontschürze ragt tief auf den Boden und stemmt sich kraftvoll zu beiden Seiten, der Kühlergrill trägt nur eine Mittelspeiche.

(c) www.hadel.net

Räumerpotenzial für die Autobahn.

(c) www.hadel.net

Der Innenraum ist lederbraun gehalten, das eingesetzte Lenkrad bleibt natürlich schwarz.

(c) www.hadel.net

Die konturierten Sportsitze sind ebenfalls in schwarz gehalten.

(c) www.hadel.net

Um das Schwarz komplett zu machen, sind die riesigen Sportfelgen ebenfalls... schwarz.

(c) www.hadel.net

Hier zeigt sich der sagenumwobene Schriftzug: AMG. Soforn die entsprechende Motorisierung verbaut ist, ist souveräner Fahrspaß garantiert.

(c) www.hadel.net

Das linke Rücklicht sitzt leider nicht optimal. Verursacht durch den kleinen Grat vom Gießast an der Unterkante. Der perfekte Formbau verzeiht keinerlei Unaufmerksamkeiten bei der Montage. Ist aber auch keine Katastrophe: Lampe raus, Grat beseitigen und passgenau einsetzen. Viel Spannender als diese Bagatelle ist auch hier die Anpassung an das Vorbild mit der dominierenden vierstrahligen Abgasanlage.

(c) www.hadel.net

Generell ist dieses T-Modell eine sehr akribisch umgesetzte Powervariante der ansonsten "biederen Familienkutsche"! Viele Unterschiede des Vorbilds wurden bei der Miniatur berücksichtigt!

(c) www.hadel.net

www.hadel.net
Ford Focus Turnier, Baujahr 2005

Der Ford Focus Turnier kommt sowohl als Firmenfahrzeug wie auch als Familiengefährt häufig zum Einsatz.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Rolls Royce Silver Cloud, Baujahr 1963

Jede Spritzform für die Kunststoffmodelle hat ihren Lebenszyklus. Als Neuheit stark genutzt, Varianten in Farbe und Ausstattung erscheinen, um die Entwicklungskosten möglichst schnell wieder einzuspielen.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Wartburg 353 Tourist, Baujahr 1985

Herpa war mit einem Fahrzeug der DDR zur Int. Spielwarenmesse 2012 gereist, nämlich mit dem Wartburg 353 Tourist.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Volkswagen Passat Variant, Baujahr 2005

Die Lackierung ist hochglänzend und absolut makellos.

Weiterlesen...
www.hadel.net
BMW X1 Serie, Baujahr 2010

Die Scheinwerfer fallen etwas größer aus als im bisherigen BMW-Design. Dies begann beim 5er GT und setzt sich nun scheinbar über alle Fahrzeugreihen fort. Ansonsten versucht "der Kleine" durch viel schwarzen Kunststoff an der Front und an den Radhäusern einen bulligen und kraftvollen Eindruck zu hinterlassen.

Weiterlesen...