Frank Hadel            

Translate to:


Porsche 956, Baujahr 1982

Das Modell

Modell-Daten

Hersteller:MGM
Artikel-Nr.:4021P
Herstell.-Jahr:2000
Bemerkung:Sehr aufwendig
 gestaltetes Modell
 in PC-Vitrine

Original-Daten

Motor:2,6 Ltr., 6 Zylinder Boxor
Leistung:630 PS / 463 KW
Drehmoment:- - - Nm
0 - 100 km/h:- - - sec.
Höchstgeschwindigkeit:- - - km/h
Grundpreis:unverkäuflich / 0 Euro

Baujahr: 1982 - 1984

Motorart: Sechszylinder-Vierventil-Turbomotor (Boxer),
luftgekühlte Zylinder, wassergekühlte Zylinderköpfe,
vier obenliegende Nockenwellen mit Steuerradantrieb

Hubraum: 2649 ccm

Leistung: 630 PS / 463 KW

max. Drehmoment: 0 Newtonmeter

Getriebe: 5-Gang manuell
im Magnesium-Gehäuse ccm

Höchstgeschwindigkeit: 400 km/h

Angetriebene Achsen: Hinterrad

Bremsanlage: innenbelüftete Zweikreis-Scheibenbremsen
mit zwei Bremszangen pro Rad

Variante: Gruppe C Sportwagen

Leergewicht: 800 Kilogramm

Türen: 2

Sitzplätze: 1

weitere Infos: Original-Rennfahrzeuge aus dem Jahr 1982 und 1984

zusätzliche Infos: Bis 1984 wurden von Porsche insgesamt
28 Fahrzeuge vom Typ 956 gebaut.
Zwölf 956 werden an private Renn-Kunden ausgeliefert.

Abmessungen: 4800 x 2000 x 1050 mm

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Der Hersteller MGM hat leider nicht viele Modelle im H0-Maßstab herausgebracht, aber die erschienenen Modelle sind dafür durchweg Highlights!

So auch dieser Porsche 956 - ein echter Siegertyp!

(c) www.hadel.net

Die verschiedenfarbigen Felgen auf Vorder- und Hinterachse sind gewöhnungsbedürftig aber vorbildgerecht.

Die Vielzahl der Bedruckungen und auch die vielen Details im Formbau sprechen für sich.

Links: Selbst in den großen Kühlöffnungen sind die Rippen nachgebildet.

Ein kleiner Kritikpunkt hat sich allerdings doch eingeschlichen: Der Heckspoiler ist im Original etwas tiefer angesetzt als die seitlichen Finnen. Im Modell steht er etwas hervor.

www.hadel.net

Hier der Detailvergleich der Seitenfenster:

Bei den Seitenscheiben gibt es Widersprüche.

Die 1984er Version hat deutlich größere Scheiben als die Version von 1982. Allerdings gibt es auch Fotos des 1982er Wagens, der bereits die großen Scheiben hatte.

Anzeige:
(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Die Bedruckungen sind lupenrein aufgebracht und kann sich auch im Vergleich zu anderen Herstellern mit langjähriger Erfahrung absolut sehen lassen!

Sogar der Scheibenwischer ist schwarz auf der Frontscheibe abgesetzt.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Die kleinen Außenspiegel sind typisch für einen Rennwagen.

Allzuviel kann man darin sicher nicht sehen, aber auf der langen Rundstrecke von "Le Mans" soll man ja auch eher nach vorne als nach hinten blicken.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Das lange Heck trägt den mächtigen Spoiler.

Die roten Rückleuchten sind als separate Teile eingesteckt.

(c) www.hadel.net

Weitere Surftipps zu sehenswerten Fahrzeugen:

www.hadel.net
Porsche 911 Turbo-Targa von Buchmann, Baujahr 1977

"Manches ist halt nicht richtig durchdacht..." - In dieser Art waren wohl die Gedanken der Gebrüder Rainer und Dieter Buchmann, als sie 1973 ihr Tuningunternehmen bb Auto Exklusiv Service KG gründeten.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Porsche Panamera, Baujahr 2009

Der Panamera ist nicht wirklich ein gestreckter 911, aber die Anleihen bei dem Markenklassiker sind unübersehbar.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Porsche 911 Cabrio, Baujahr 1995

Die Beschriftung auf dem Vitrinensockel weist auf die geringe Auflage hin. smilie

Weiterlesen...