Frank Hadel            

Translate to:


Rolls Royce Silver Cloud, Baujahr 1963

Veröffentlicht am 14.09.2018

Das Modell

Das Original

Modell-Daten

Hersteller:Busch
Artikel-Nr.:44426
Herstell.-Jahr:2018
Bemerkung:Modell aus älterer Form,
 mit funkelnder Zweifarb-
 lackierung in edlen Blautönen.

Original-Daten

Motor:6,2 Ltr., V8 Zylinder
Leistung:- - - PS / - - - KW
Drehmoment:- - - Nm
0 - 100 km/h:- - - sec.
Höchstgeschwindigkeit:- - - km/h
Grundpreis:- - - Euro
(c) www.hadel.net

Erneut holte Busch eine ältere Form aus dem Archiv und schafft es, damit neue Akzente zu setzen.

(c) www.hadel.net

Der riesige Rolls Royce war vor 55 Jahren das Maß aller Dinge, wenn es um Luxus und Fahrkomfort ging. So gut reisten nur die betuchtesten Kreise dieser Welt.

(c) www.hadel.net

Ursprünglich wurde die Gussform von Praliné entwickelt. Die zweiteilige Karosserie entpuppt sich als Geniestreich. Eine Lackierung in zwei kräftigen Metallictönen lässt den Klassiker neu erstrahlen.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Viel Chrom rings um verstärkt diesen Effekt noch weiter.

(c) www.hadel.net

Die Frontpartie glänzt über die gesamte Breite, an den Seiten auf der endlos langen Motorhaube setzt sich die Eleganz mit dezenten Chromleisten bis in den Heckbereich fort.

(c) www.hadel.net

Die Einbuchtungen unter den Scheinwerfern stellen feine Lüftungsöfnnungen dar. im

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Kreative Ideen, die auch tatsächlich umgesetzt werden und nicht an einer scheinbar unmöglichen Preiskalkulation scheitern, sorgen immer wieder für ein spannendes Modellsortiment aus Viernheim.

(c) www.hadel.net

Weißwandreifen sind für entsprechende Baujahre immer schön. Ein weiteres Detail, das nur selten Beachtung findet.

(c) www.hadel.net

Die Naht zwischen den beiden Formteilen lässt sich nicht ganz verbergen. Die Passgenauigkeit ist dennoch ziemlich gut.

(c) www.hadel.net

Im Heckbereich taucht das Obertel zwischen den schwungvollen Kotflügeln ab.

(c) www.hadel.net

Die kleinen Rückleuchten sind einfarbig bedruckt.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Viel mehr ist bei den kleinen Leuchten nicht notwendig.

(c) www.hadel.net

Die wuchtige Stoßstange setzt im Wortsinn den letzten Glanspunkt an diesem funkelnden Silver Cloud.

(c) www.hadel.net

Den Abschluss bildet ein genauer Blick auf die Lackierung. Absolut perfekt und glatt sind die grobpigmentierten Metalliclacke aufgebracht. Eben standesgemäß für einen Rolls Royce.


www.hadel.net
Rolls Royce Phantom, Baujahr 2003

Ab einer gewissen Fahrzeuglänge wird es in den Vitrinen für Pkw richtig eng. In diesem Fall ist es ein Rolls Royce Phantom, der nur noch knapp in seine transparente Garage passt.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Rolls Royce Silver Ghost, Baujahr 1922

In der bekannten Sammlervitrine von Ricko wartet der edle Brite auf neugierige Betrachter. Der Sockel trägt die Typenbezeichnung, jedoch fehlt, vermutlich aus Platzgründen, das Baujahr. Die Sockel vom Lamborghini Murciélago, dem Countach oder dem Maserati Quattroporte tragen die Herstellungsjahre der Vorbildfahrzeuge.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Rolls Royce Silver Cloud, Baujahr 1963

Erneut holte Busch eine ältere Form aus dem Archiv und schafft es, damit neue Akzente zu setzen.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Rolls Royce Silver Cloud, Baujahr 1963

Jede Spritzform für die Kunststoffmodelle hat ihren Lebenszyklus. Als Neuheit stark genutzt, Varianten in Farbe und Ausstattung erscheinen, um die Entwicklungskosten möglichst schnell wieder einzuspielen.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Rolls Royce Silver Ghost, Baujahr 1922

Auf den dunklen Untergründen kommen die Chromelemente bestens zur Geltung.

Weiterlesen...