Frank Hadel            

Translate to:


Eisenbahnfreunde Schwarzenbek e.V. 2015 - Teil 1

Veröffentlicht am 12.06.2015

(c) www.hadel.net

Die Eisenbahnfreunde Schwarzenbek e.V. betreiben in ihrem Vereinsheim zwei modulare Anlagen. Die eine Anlage ist in Spur N gehalten und schon recht imposant, die andere im H0-Maßstab. Bis es allerdings so hübsch wie hier aussieht, bedarf es vieler fleißiger Hände und Bastelstunden. Ich bekam die Gelegenheit, einen Blick auf die ersten Bauabschnitte der jungen Anlage zu werfen.

(c) www.hadel.net

Ein Kernsegment wird der große Bahnhof Bonn.

(c) www.hadel.net

Die Gleise liegen schon, aber der Schotter fehlt noch.

Anzeige:
(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Die Gleise führen bereits Strom, wie der beleuchtete Waggon verrät. Allerdings fehlt noch das Leben. Keine Leute, keine Koffer - ganz klar, die Details kommen ganz zum Schluss.

Auch das schöne Stellwerk hat bereits seinen Platz gefunden. Später wird von dem Korkbett nichts mehr zu sehen sein.

(c) www.hadel.net

Auf diesem Modul präsentiert sich ein Künstler. smilie "Auto-Domino" könnte diese Szene heißen.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Andere Ecken der Anlage sind bereits etwas ansehnlicher.

Die Hippies sitzen nackt am Straßenrand. Er spielt Gitarre, während sie... singt! smilie

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Was in der alten Fabrik entsteht, liess sich während unseres Besuchs noch nicht in Erfahrung bringen. Vielleicht werden die späteren Details hierüber Aufschluss geben.

(c) www.hadel.net

Harte Arbeit wartet auf die Männer der Kokerei.

(c) www.hadel.net

Durch die modulare Bauweise ergeben sich gelegentlich ungewöhnliche Verläufe von Schienen oder Straßen.

(c) www.hadel.net

Gegenüber der Hauptstraße, auf der anderen Seite der Schienentrasse muss etwas geschehen sein! Ein Großaufgebot der Feuerwehr ist bereits vor Ort.


Anzeige: