Frank Hadel            

Translate to:


Modellbau Schleswig-Holstein 2017 - Teil 2

Veröffentlicht am 10.03.2017


Le train de la Moder

(c) www.hadel.net

Thematisch ist die Anlage "Le train de la Moder" im Elsass beheimatet.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Die Grundstimmung ist perfekt.

(c) www.hadel.net

Ruhig, idyllisch und aus einer längst vergangenen Zeit.

(c) www.hadel.net

Die Innenhöfe sind genauso fein gestaltet wie die Straßen, die sich durch die Anlage schlängeln.

(c) www.hadel.net

Ein Blick über die Altstadt mit der geschickt versteckten Wendeschleife der Bahnstrecke.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Zwei große Bogenbrücken überspannen das Tal. Am Boden fließt ein kleiner Bach.

Die Umsetzung ist bestens gelungen. Am Grund befindet sich neben der Natur auch der - leider obligatorische - Abfall.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

In dieser Umgebung fühlt sich die Dreschmaschine von Busch sichtlich wohl.

(c) www.hadel.net

Jedes Haus ist ein Eigenbau.

(c) www.hadel.net

Besondere Beachtung verdienen die Dächer mit den einzelnen Schindeln.

(c) www.hadel.net

An einigen Häusern hat der Zahn der Zeit bereits deutliche Spuren hinterlassen. Mancher Dachstuhl ist sichtlich geschwächt.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Das Dach der Sägerei sollte dringend repariert und abgedichtet werden.

(c) www.hadel.net

Viele gelockerte Schindeln liegen auf dem Wellblechdach.

(c) www.hadel.net

Offensichtlich ist der Bahnhof neueren Datums.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Unser Rundgang geht weiter...

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Bei einem Gleisplan in Form eines "Hundeknochens" ist am anderen Ende der Anlage natürlich eine weitere Gleisschlaufe notwendig.

(c) www.hadel.net

Auf dem Bergrücken steht ein großes Schloss, das sich vielleicht an der Hohkönigsburg anlehnt.


Anzeige: