Frank Hadel            

Translate to:


Mercedes Benz W 196, Juan Manuel Fangio, Baujahr 1954

Veröffentlicht am 28.02.2020

Das Modell

Das Original

Modell-Daten

Hersteller:Busch
Artikel-Nr.:47002
Herstell.-Jahr:2020
Bemerkung:Real vielfach eingesetzter
 dennoch bisher ignorierter
 XXL Volumentransporter

Original-Daten

Motor:2,1 Ltr., 4-Zylinder, Diesel
Leistung:143 PS / 105 KW
Drehmoment:440 Nm
0 - 100 km/h:- - - sec.
Höchstgeschwindigkeit:- - - km/h
Grundpreis:-,-- Euro
(c) www.hadel.net

Für den Wiedereinstieg in den Motorsport, genauer in die Formel 1, verpflichtete Mercedes Benz den vorher bereits auf Alfa Romeo und Maserati dominierend erfolgreichen Fahrer Juan Manuel Fangio aus Argentinien.

(c) www.hadel.net

Busch setzt die Miniatur in eine Sammlervitrine mit Bodenprägung, einer packend gestalteten Rückwand, die neben dem Rennfieber sogar einige Fakten liefert.

(c) www.hadel.net

Durch eine kleine Fahrerfigur, dem legendären Piloten nicht unähnlich, bringt Leben in das Blech.

(c) www.hadel.net

Helmpflicht? Oder Helm überhaupt? Wahre Männer kamen in dieser Epoche auch ohne aus. Eine dichte Brille, die vor Öl und Dreck schützt, sollte wohl völlig ausreichend sein.

(c) www.hadel.net

Gegen die Zugluft noch eine Lederkappe. Was will man als Weltmeister auf der Jagd des nächsten Titels mehr?

(c) www.hadel.net

Aus heutiger Sicht erstaunen mich die Fahrzeuge immer wieder. Das Verhältnis von Motorleistung zu Bereifung sorgt für Gänsehaut.

(c) www.hadel.net

Dazu der weit herausragende Oberkörper samt ungeschütztem Kopf. Da endet jeder Überschlag verheerend.

(c) www.hadel.net

Nur ein Jahr später zog sich Mercedes Benz mit dem Gewinn des zweiten WM-Titels in Folge wieder aus der Formel 1 zurück.

(c) www.hadel.net

Irtümlich wird dieser Rückzug häufig in Verbindung mit dem schrecklichen Unfall bei den 24 Stunden von Le Mans gebracht. Die Entscheidung war abereits mehrere Monate vorher gefallen.

(c) www.hadel.net

Bleibt der Modellwelt zu wünschen, dass Busch weitere Szenen der Motorsportgeschichte für weitere Kleinstdioramen auftut.


www.hadel.net
McLaren 12C Spider, Baujahr 2013

Zwei Jahre nach dem 12C erschien die offene Variante, Spider genannt.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Audi RS 5, Baujahr 2012

Da es um die Neuheiten von Spark zur Zeit leider etwas ruhig geworden ist, nutze ich diese Phase für einen Rückblick auf ältere aber dennoch äußerst sehenswerte Modelle wie dieses Audi RS 5 Cabriolet.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Mercedes Benz E-Klasse T-Modell Taxi, Baujahr 2009

Busch hat die Chance genutzt, das T-Modell in der edlen Avantgarde-Ausstattung zu liefern, während die Limousine mit Elegance-Ausstattung unterwegs ist. Zu erkennen ist diese teuerste Ausstattungslinie an den abgewinkelten Tagfahrlichtern in der Frontschürze.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Porsche Cayenne S Transsyberia, Baujahr 2008

Die Fahrzeuge springen durch die orangenen Streifen bzw. Schriftzüge an den Seiten sofort ins Auge. Auf der Frontschürze befindet sich ebenfalls ein Transsyberia-Schriftzug.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Ford Transit Custom Bus, Hochdach, Baujahr 2012

Werden Modelle intelligent konstruiert, sind weitere Typ-Varianten dankbare und durchaus lohnenswerte Projekte. Viele Teile können beibehalten werden und so eröffnen nur wenige zusätzliche Formteile ganz neue Möglichkeiten.

Weiterlesen...